vergrößerte Abbildung laden

Sachgruppe: 03.02.01.00
MedienArt:
Kopiensammlung
MedienFormat:
DIN A 4

Titel:

Der bewaffnete Kampf als strategische und taktische Notwendigkeit des Kampfs für die Revolution
Autor:
Ligne Rouge/De Knipselkrant
Stichwort:
Sonderausgabe, anläßlich des internationalen Treffens Anfang 1986 in Frankfurt herausgegeben, soll die Entschlossenheit dokumentieren, den "weltweiten revolutionären kampf für den kommunismus konkret werden zu lassen". Siehe Anmerkungen!
Erscheinungsort: Brüssel
Seiten: 29

Anmerkungen:
Einführung Die Revolution ist nicht ein Existentialismus sondern ein konkretes Projekt Die imperialistische Realität in der wir uns befinden Bewaffneter Kampf und legale politische Aktion Der bewaffnetet Kampf kann nicht das spontane Produkt der Massenbewegung sein Die Probleme des Übergangs von legal zu illegal Grenzen der Legalität und Klassenstandpunkt Aktualität der Staatsfrage Klassenkampf oder Kampf gegen den Staat Die Entwicklung der Staatsformen muß berücksichtigt werden, wenn wir darum kämpfen, den Staat zu übernehmen Der imperialistische Staat als Funktion des Kapitals Der revolutionäre Kampf und der Marxismus Der Marxismus-Leninismus als lebendige Methode verwirft keine Form des Kampfes Der revolutionäre Terrorismus ist eine nützliche und notwendige Form des Kampfs, der teil unseres kommunistischen Erbes ist Die leninistische Insurrektionstheorie ist eine historisch richtige, jedoch heute überholte Form Der bewaffnete Kampf in der revolutionären Strategie Kritik der friedlichen Aufstandsvorbereitungstheorie Ideologische Rolle des bewaffneten Kampfes Der revolutionäre Kämpfer muß eng mit den Volksmassen verbunden sein Eine proletarische politische Linie Der Aufbau der Partei Der bewaffnete Kampf als Praxis der Avantgarde beim Aufbau der Partei Die politische-militärische Frage Die Machtübernahme wird nur durch einen langandauernden revolutionären Krieg möglich sein Die wichtigsten Kriterien in Verbindung mit der strategischen Entscheidung für einen bewaffneten Kampf Die Vorbereitungsphase auf die Etappe der bewaffneten Propaganda Die Phase der bewaffenten Propaganda Die Frage der Organisation für den bewaffneten Kampf Der Aufbau der Organisation kann nicht mit einer Frontpolitik identisch sein Die Endphase des revolutionären Kriegs für die Übernahme der Staatsmacht Zusammenfassend ist die bewaffnete revolutionäre Strategie die moderne Methode, die notwenig ist für die kommunistische Revolution im heutigen imperialistischen Westen Hin zum revolutionären Bürgerkrieg Während der Phase der bewaffneten Propaganda entstehen die Voraussetzungen für den revolutionären Bürgerkrieg