Sachgruppen ohne Verweis

Treffer:
24
03.00.00.00 - Auseinandersetzung + Diskussion zur Stadtguerilla + bewaffneter Kampf
03.04.00.00 - - Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

[ 1 ][ 2 ][ 3 ]

Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000303


Titel: Die Bewegung 2. Juni
Zusatz: Gespräche über Haschrebellen, Lorenz-Entführung, Knast
Autor: Reinders, Ralf und Ronald Fritzsch
Verlag: Edition ID-Archiv
Reihe:
Erscheinungsort: Berlin
1. Auflage
Erscheinungsjahr: 1995
Seiten: 182
Medium-Art: Buch, TB
Medium-Format: 10 - 18,5 cm = Kleinoktav


Vorwort des Verlages Von den Haschrebellen zur Bewegung 2. Juni. Ralf Reinders/Ronald Fritzsch Die Lorenzentführung. Ralf Reinders/Ronald Fritzsch "Die Unbeugsamen von der Spree". Ein vom Stern nicht veröffentlichtes Interview, Dokument von 1978. Fritz Teufel, Gerald Klöpper, Ralf Reinders, Ronald Fritzsch Die Jahre im Knast. Ralf Reinders Chronologische Eckdaten. Von Vietnam bis Berlin-Moabit
Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000412


Titel: H.-J. Klein - Interview
Zusatz:
Autor: Pflasterstrand (Hg.)
Verlag: Selbstverlag
Reihe:
Erscheinungsort: Frankfurt/M.
1. Auflage
Erscheinungsjahr: 1978
Seiten: 16
Medium-Art: Broschüre
Medium-Format: DIN A 4

Stichworte: Übersetzung aus Liberation, Okt. 1978. "Klein erzählt seinen Werdegang und setzt sich kritisch mit seinen Erfahrungen innerhalb der Guerilla und des internationalen Terrorismus auseinander, ohne Verrat zu begehen."

keine Anmerkungen
Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000413


Titel: Spätlese
Zusatz: Texte zu RAF und Knast
Autor: Jünschke, Klaus
Verlag: Verlag Neue Kritik
Reihe:
Erscheinungsort: Frankfurt/M.
Erscheinungsjahr: 1988
Seiten: 221
Medium-Art: Buch, kartoniert
Medium-Format: über 18,5 - 22,5 cm = Oktav

Stichworte: "Spätlese" war der Name, den Klaus Jünschke von Ulrike Meinhof erhielt, als er sich im Herbst 1971 der RAF anschloß. Sein Buch ist eine Textsammlung, die eindringlich die in den Jahren seiner Inhaftierung gemachten pol. + menschl. Erfahrungen vermittel

Vorwort I. Der Knast in Diez Die Zelle/Der Alltag/ In den freien Teil von Diez, Die Ausführungen nach Limburg/ Die Gärtnerei und der gelockerte Vollzug/ Freigang 68/ Das Freigängerhaus II. Gefangeneninteressenvertretung Wahlrede/ Brief an einen Landtagsabgeordneten/Das GIV-Jahr 1985/ Petition von Gefangenen aus dem E-Flügel/Flugblatt zum Kirchentag 1987 III. Auseinandersetzung mit der RAF Zur Krise der Gefangenenbewegung/ Von innen sind die Trakte nicht zu knacken/ Betr.: Grußaktion für die politischen Gefangenen/ Freiheit oder Tod ist keine Alternative/ Sprachloser Einsatz einer kindischen Putztruppe/ Offener Brief an die Genossinnen und Genossen der RAF/ Zur "Killermentalität"/ Hände im Feuer/ Aufhebung des Ausnahmezustandes/ Angst vor mancherleit Rachegeschrei IV. Dokumentation Die ersten Jahre in Diez/ Chronologie der Vollzugslockerungen und der öffentlichen Auseinandersetzung mit der RAF
Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000414


Titel: Wie alles anfing (1)
Zusatz:
Autor: Baumann, Michael
Verlag: Trikont Verlag
Reihe:
Erscheinungsort:
Erscheinungsjahr: 1975
Seiten: 141
Medium-Art: Buch, kartoniert
Medium-Format: über 18,5 - 22,5 cm = Oktav

Stichworte: Erstaugabe. Exemplare dieser Ausgabe wurden von der Polizei beschlagnahmt. Siehe Anmerkungen!

Vorwort 1. Wie alles anfing Ein ganz normaler Mensch - Schule - Lehre - Rock and Roll - du entdeckst dich selber - du entdeckst andere-Alltag - Gammlerszene - Arbeit 2. Es wird politisch - 1966-1968 Kommune I, die Verbindung von Politik und Subkultur - Komme I als Zentrum -Alltag - Aktionen - Urbach - Reifenstecher - Leistungsdruck - Progaganda der Tat - SDS - Rudi 3. Ostern 1968 Da ist in mir fürchterlich was abgefahren - die Kugel ist genauso gegen dich - Springer - Mollis - Terrorprobleme werden aktuell 4. Wielandkommune Es geht los - Alltag - schafft 2,3, viele Vietnams - erste Keimzelle für Stadtguerilla - die ersten Nacht- und Nebelaktionen 5. Haschrebellen Am Morgen ein Freund und der Tag ist ein Joint - aus einem losen Haufen wird der Zentralrat der Haschrebellen - Zodiak - Obdach - Steine - Mollis und denn peng - Release - 883 - Knastcamp Ebrach 6. Tupamaros Westberlin Beginn der Stadtguerilla - Schalom und Napalm - Justizkampagne - wir waren fürchterliche Bluesbraker - der Polizeiapparat fängt an zu routiren - die ersten steckbrieflich Gesuchten - Quickreporter - Verhaftung - Heil Satan 7. Knastzeit - Februar 1970 - Sommer 1971 Draußen läuft der Blues weiter - macht kaputt was euch kaputt macht - Hella, der Blues ist zerschlafen - RAF formiert sich - im Knast selber - Prozeß - Tommy tauscht mit Georg 8. Die Bewegung 2. Juni Wir wollen es anders machen als die RAF - Stadtteil Kreuzberg - eine neue Form von Aktionen - Banken - du verläßt dich auf deinen Instinkt - Technik kann immer versagen - Vorsicht Dynamittransporter! - jeder kann alles - nicht alle Erfahrungen können über Worte vermittelt werden 9. Georgs Tod Zum Spiegel-Interview - Verfassungsschutz - welche Rolle spielt man in dem Spiel - Großfahndung - Schießerei - Flucht - Georg ist im Kampf gefallen 10. Die letzte Phase Die Gruppe spaltet sich - Die Magie des Geldes - Georg-von-Rauch-Haus - das Geld wird verteilt - der endgültige Bruch - gerade die Pannen sind es - Lustfeindlichkeit Der Kontakt zur Bevölkerung Verräter Die Unterstützung durch sogenannte Sympathisanten 11. Terror oder Liebe? Warum wird man Terrorist? Das Buch soll ein Beitrag sein Die Bewegung als Gesamtgeschichte sehen Illegalität jetzt - außerhalb der Gruppe - ein Leben ohne Vergangenheit Nachwort
Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000415


Titel: Wie alles anfing (2)
Zusatz:
Autor: Baumann, Michael
Verlag: Keine Verlagsangabe
Reihe:
Erscheinungsort: Amsterdam/Frankfurt/M.
Erscheinungsjahr: 1977
Seiten: 141
Medium-Art: Buch, kartoniert
Medium-Format: über 18,5 - 22,5 cm = Oktav

Stichworte: Herausgegeben von der "Initiative zur Neuherausgabe des verbotenen Buches von Michael Baumann "Wie alles anfing". Vorrangestellt Vorwort und Liste der Herausgeber.

keine Anmerkungen
Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000416


Titel: Wie alles anfing (3)
Zusatz:
Autor: Baumann, Michael
Verlag: Trikont Verlag
Reihe:
Erscheinungsort: München
Erscheinungsjahr: 1980
Seiten: 141
Medium-Art: Buch, kartoniert
Medium-Format: über 18,5 - 22,5 cm = Oktav

Stichworte: Diese Ausgabe wurde wieder vom Trikont Verlag herausgeben. Enthält neben dem Vorwort und Liste der Herausgeber der 2. Auflage Auszüge aus der Dokumentation "Ein Buch wird verboten". Umschlag: Eine Hälfte wie die EA, die andere Hälfte wie die 2. Ausgab

keine Anmerkungen
Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000417


Titel: Rückkehr in die Menschlichkeit
Zusatz: Appell eines ausgestiegenen Terroristen
Autor: Klein, Hans-Joachim
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Reihe: (rororo aktuell)
Erscheinungsort: Reinbek
1. Auflage
Erscheinungsdatum: 1979-12-01
Seiten: 331
Medium-Art: Buch, TB
Medium-Format: 10 - 18,5 cm = Kleinoktav


Redaktionelle Vorbemerkung Vom Aussteigen Zur Einleitung Teil 1 Man wird nicht zum Revolutionär geboren Teil 2 Der Coup von Wien Teil 3 Entweder du bist ein Fighter oder ein Schwein Teil 4 Zu einem politischen Bewußtsein Teil 5 Westend-Zeiten Teil 6 Gewalt ist Trumpf Teil 7 Mein Leben nach Wien Der werfe den ersten Stein Nachwort der Jemande Dokumentation
Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000418


Titel: Einsprüche!
Zusatz: Briefe aus dem Gefängnis
Autor: Viett, Inge
Verlag: Edition Nautilus
Reihe: (Internationale Bibliothek)
Erscheinungsort: Hamburg
2. Auflage
Erscheinungsjahr: 1997
Seiten: 159
Medium-Art: Buch, kartoniert
Medium-Format: über 18,5 - 22,5 cm = Oktav

Stichworte: "Inge Viett ist 1992 zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Sie sitzt im Gefängnis und kommuniziert auf die einzig mögliche Weise: durch Briefe. Von der Verhaftung in Magdeburg 1990 bis nach ihrer Verurteilung reflektieren sie die Geschehnisse..."

keine Anmerkungen
Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000419


Titel: Ratte - tot...
Zusatz: Ein Briefwechsel
Autor: Boock, Peter-Jürgen und Peter Schneider
Verlag: Luchterhand Verlag
Reihe: (Sammlung Luchterhand)
Erscheinungsort: Darmstadt
3. Auflage
Erscheinungsdatum: 1986-07-01
Seiten: 136
Medium-Art: Buch, TB
Medium-Format: 10 - 18,5 cm = Kleinoktav

Stichworte: Dokumentiert wird der Briefwechsel von Peter-Jürgen Boock, den er mit Peter Schneider von Februar 1983 bis Herbst 1984 geführt hat.

keine Anmerkungen
Ehemalige Mitglieder der Stadtguerilla

Sachgruppe: 03.04.00.00   Medium-ID: 10000420


Titel: "Mit dem Rücken zur Wand..."
Zusatz: Ein Gespräch über die RAF, den Knast und die Gesellschaft
Autor: Boock, Peter-Jürgen
Verlag: Palette Verlag
Reihe: (Wortmeldung)
Erscheinungsort: Bamberg
Erscheinungsjahr: 1994
Seiten: 121
Medium-Art: Buch, broschur
Medium-Format: über 18,5 - 22,5 cm = Oktav

Stichworte: "Die vorrangigen Themen des Gesprächs mit Peter-Jürgen Boock sind die RAF und das Leben im Untergrund, der deutsche Strafvollzug und die Isolationshaft, die gesellschaftliche Entwicklung und der Rechtsradikalismus u.v.m."

keine Anmerkungen


[ 1 ][ 2 ][ 3 ]